Spätsommer auf den Kalkmagerrasen in Thüringen

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu, da erblühen die Kalkmagerrasen noch einmal in voller Pracht. Während die Flugzeit vieler Schmetterlingsarten sich dem Ende zu neigt, erblühen die Enziane und Silberdisteln.

Die Kalkmagerrasen Thüringens sind durch ihren besonderen Artenreichtum bekannt. Traditionelle Schafbeweidungen auf flachgründigen, trockenen Böden, führen zu einer großen Anzahl konkurrenzschwacher Zeigerarten. Dazu zählen insbesondere der Deutsche Enzian (Gentiana germanica) und der Fransenenzian (Gentiana ciliata), die derzeit ihre Hochblüte haben. Auf wenigen Quadratmetern finden sich oftmals dutzende von Pflanzen.

Die letzten Tagfalterarten sind gerade auf den kraut- und blühreichen Kalkmagerrasen noch anzutreffen. Am 8. September konnte ich immerhin noch mehr als 20 Tagfalterarten kartieren. Die häufigste Art ist sicherlich noch der Silbergrüne Bläuling (P. coridon), der gerne Schlafgemeinschaften bildet und so recht einfach in den Morgenstunden zu finden ist. Aber auch Himmelblauer Bläuling (P. bellargus) und der seltene Kurzschwänzige Bläuling (C. argiades) sind noch anzutreffen.

Daneben finden sich Raupen vom Schwalbenschwanz (P. machaon) und dem Mondleckspinner (D. selenitica). So kann man sich schon auf die nächste Generation im kommenden Frühjahr auf den Kalkmagerrasen freuen.

 

Die wahren "Herrscher" der Kalkmagerrasen sind im Spätsommer die Radnetzspinnen. Wenn sich morgentlicher Tau gebildet hat, ist die ganze Wiese mit Netzen überzogen. Manchmal spielen sich ganze Dramen an den Netzen ab.

 

 

Ich hoffe Ihnen hat der kleine Streifzug über die Kalkmagerrasen gefallen und freue mich auf Ihren nächsten Besuch.

Ihr

Wolfgang Hock

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Andreas Richter (Sonntag, 16 September 2012 20:59)

    Schöne Fotos und schlüssige Erklärungen. Waren überrascht,dass wir heute zwischen Liebenstein und Gossel massig Deutschen- und Fransenenzian gefunden haben - dachten den gibt´s nur in den Alpen. Müssmer jarnichmehr soweit verreisen....

  • #2

    Olaf Wolfram (Montag, 12 November 2012 18:53)

    Na das sind ja wirklich Aufnahmen vom Allerfeinsten!!! Da weder ich mir das mal für nächstes Jahr September schon mal in den Kalender schreiben! ;)

    LG
    Olaf

  • #3

    Wolfgang (Sonntag, 21 April 2013 07:22)

    Hallo Wolfgang, nach dem Frühjahrsreisebericht 2013 aus der Türkei habe ich mir deine etwas älteren Berichte durchgeschaut, tolle Sache! Tolle Schmetterlingsbilder mit genialem Licht und grandiosen Hintergründen! Ich freue mich auf das Fotojahr... suche gerade eine Nisthöhle vom Grünspecht... Viele Grüße, Wolfgang

  • #4

    Andreas (Mittwoch, 10 Juli 2013 22:18)

    Hallo Wolfgang,
    Auch diese Aufnahmen sind absolut klasse, bin schon gespannt auf neue Fotos von Dir.
    VG Andreas

Der Alpenbockkäfer - ein

Leben auf und im Totholz

Sommer-Orchideen
in Thüringen

Unterwegs im Damhirschrevier

Hirschbrunft im

Thüringer Wald

Der Honigdieb

Frühling im Sommer

Frühling auf Zypern

Die Regenmännchen im Laubwald

Meine Highlights aus 2015

Zeit der Wespenspinnen

Murmeltiere in den Walliser Alpen (Teil2)

Beim König der Alpen – Steinböcke in der Schweiz

Bei Smaragdeidechse und Schmetterlingshafte

Frühblüher in Thüringen

Highlights aus 2014

Silvester (2014/2015) am Strand von Ahrenshoop (Darß)

12.12.2014

Istrien - Herbstimpressionen

Zürgelbaumfalter
Zürgelbaumfalter

26.09.2014:
Hirschbrunft
im Thüringer Wald

24.08.2014:
Murmeltiere in
den Walliser Alpen

16.08.2014

Bei den Zieseln im

Böhmischen Mittelgebirge

Europäischer Ziesel
Europäischer Ziesel

Herzlich willkommen auf meiner Homepage für Naturfotografie. Sollten Sie Interesse an meinen Bildern haben, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung. Die gezeigten Bilder sind nur ein Bruchteil des Bilderarchivs, vielleicht habe ich das gesuchte Objekt im Dia- oder Digiarchiv.

 

Bitte beachten Sie das copyright auf alle Fotos dieser Homepage!

All rights reserved. No publishing of any part of this site without permission.