Zeit der Wespenspinnen

Wenn der Spätsommer über den Wiesen liegt und die Heide langsam ihre Farbe zeigt, dann ist die Zeit der Wespenspinne auf den Thüringer Trockenrasen gekommen. Das war nicht immer so. Noch vor 30 Jahren war die Art auf einzelne Wärmeinseln im Südwesten Deutschlands be-schränkt. Diese Art profitiert also von der Klimaerwärmung. In nur wenigen Jahrzehnten hat sie fast einen ganzen Kontinent erobert, und das als Spinne.

Mit ein paar Bilder möchte ich die Schönheit und Lebensweise dieser interessanten und schönen Spinnen-art vorstellen.

 

 

Die Wespenspinne (Argiope bruennichi) gehört mit ihrer prägnanten Zeichnung sicherlich zu den schönsten heimischen Spinnenarten. Sie wird daher auch gerne als Zebraspinne, Tigerspinne oder auch Seidenbandspinne bezeichnet. Das Seidenband leitet sich von einem charakteristischen Stabiliment im Spinnennetz ab. Die Funktion dieser Stabilimente ist bis heute nicht ganz geklärt.

Wespenspinne mit Stabiliment und gefangenem Blutströpfchen (Zygaena filipendulae).
Wespenspinne mit Stabiliment und gefangenem Blutströpfchen (Zygaena filipendulae).

Die Netze fallen in der Wiese vor allem in den taubenetzten Morgenstunden auf.

Oft habe ich bei Tage kaum eine Wespenspinne gefunden, wohlwissend, dass am Morgen dutzende Netze gespannt waren.

Diese sind oft nicht senkrecht, sondern leicht geneigt gebaut. Heuschrecken verfangen sich so recht schnell in den Netzen der Wespenspinne.

Wespenspinne in der taubenetzten Morgenwiese.
Wespenspinne in der taubenetzten Morgenwiese.
Hauptnahrung der Wespenspinnen: Heuschrecken, aber auch andere Insketen werden gerne verspeist.
Hauptnahrung der Wespenspinnen: Heuschrecken, aber auch andere Insketen werden gerne verspeist.

Wespenspinnen sind für den Menschen völlig ungefährlich. Sie sind mit ihren Cheliceren gar nicht in der Lage die Haut zu durchdringen. Man kann sich daher ganz an der Schönheit der Tiere erfreuen und deren interessante Lebensweise studieren.

Wespenspinne in der Heide
Wespenspinne in der Heide
Die Beute wird sofort zu einem passendem Vorratspaket verschnürt.
Die Beute wird sofort zu einem passendem Vorratspaket verschnürt.
Glück und Pech liegen oft dicht nebeneinander (Ochsenauge hatte leider Pech, der Silbergrüne Glück).
Glück und Pech liegen oft dicht nebeneinander (Ochsenauge hatte leider Pech, der Silbergrüne Glück).
auf der Lauer ...
auf der Lauer ...

Weitere Bilder der Wespenspinne, aufgenommen auf den Trockenrasen in Thüringen.

Es lohnt sich also einmal genauer hinzuschauen, gerade jetzt wenn Wespenspinnenzeit ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Der Alpenbockkäfer - ein

Leben auf und im Totholz

Sommer-Orchideen
in Thüringen

Unterwegs im Damhirschrevier

Hirschbrunft im

Thüringer Wald

Der Honigdieb

Frühling im Sommer

Frühling auf Zypern

Die Regenmännchen im Laubwald

Meine Highlights aus 2015

Zeit der Wespenspinnen

Murmeltiere in den Walliser Alpen (Teil2)

Beim König der Alpen – Steinböcke in der Schweiz

Bei Smaragdeidechse und Schmetterlingshafte

Frühblüher in Thüringen

Highlights aus 2014

Silvester (2014/2015) am Strand von Ahrenshoop (Darß)

12.12.2014

Istrien - Herbstimpressionen

Zürgelbaumfalter
Zürgelbaumfalter

26.09.2014:
Hirschbrunft
im Thüringer Wald

24.08.2014:
Murmeltiere in
den Walliser Alpen

16.08.2014

Bei den Zieseln im

Böhmischen Mittelgebirge

Europäischer Ziesel
Europäischer Ziesel

Herzlich willkommen auf meiner Homepage für Naturfotografie. Sollten Sie Interesse an meinen Bildern haben, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung. Die gezeigten Bilder sind nur ein Bruchteil des Bilderarchivs, vielleicht habe ich das gesuchte Objekt im Dia- oder Digiarchiv.

 

Bitte beachten Sie das copyright auf alle Fotos dieser Homepage!

All rights reserved. No publishing of any part of this site without permission.