Bei den Zieseln im Böhmischen Mittelgebirge

Das Böhmische Mittelgebirge mit den alten Vulkankegeln Rana, Oblik und Mila ist in einer Tagestour aus Thüringen zu erreichen. Also mache ich mich am 9. August mit Fotofreund Sebastian in den frühen Morgenstunden auf nach Böhmen. Nach gut 2,5 Std. Fahrt erreichen wir den Rana, unser eigentliches Zielgebiet.

Blick vom Rana auf den Oblik (alle Bilder können durch Anklicken vergrößert werden)
Blick vom Rana auf den Oblik (alle Bilder können durch Anklicken vergrößert werden)

Vom Parkplatz aus können wir schon die ersten Hauptdarsteller unseres heutigen Tages über die Wiesen flitzen sehen, den Europäischen Ziesel (Spermophilus citellus).

Die Art erreicht hier auf den Steppenrasen ihr nördlichstes Verbreitungsgebiet. Bis 1950 existierte sogar noch eine Population im östlichen Erzgebirge.

Die Tiere sind in diesem Gebiet recht scheu und wir müssen erst ein Gefühl für die richtige Strategie entwickeln.

Erste Ziesel in Sichtweite
Erste Ziesel in Sichtweite

Zum Glück haben auch Fotofreund Kevin und Antje aus Leipzig den Weg hierher gefunden. Als erfahrene Rana-Fotografen bekommen wir gleich die richtigen Tipps und es gelingt schnell weiter Nähe zu den Tieren zu gewinnen. Auch sind die Tiere in den Vormittagsstunden noch besonders aktiv.

 

Ziesel am Bau
Ziesel am Bau
Hoppla - schon wieder ein Fotograph
Hoppla - schon wieder ein Fotograph
Sicherung am Bau
Sicherung am Bau

In den Vormittagsstunden sind die Tiere besonders aktiv und es gelingen doch einige Treffer.

Gegen Mittag werden die Tiere immer mehr inaktiv und das Licht ist zu hart. Wir machen uns also auf den Rana zu besteigen, wobei der kleine Hügel von gerade mal 457m schnell erklommen ist. Allerdings erwarten uns auf dem Gipfel Unmengen an fliegenden Ameisen. Jede Windböe ist fast wie eine kleine Erlösung vor diesen lästigen Tierchen.

Fliegende Ameisen am Ranagipfel
Fliegende Ameisen am Ranagipfel

Auch wenn im Kammbereich die Segelfalter und Schwalbenschwänze ihr Hilltopping ausüben, so richtig Spaß macht es bei den Schwärmen von Ameisen nur wenig.

Kevin und Sebastian umzingelt von den Ameisen

Insgesamt sind auf Grund der fortgeschrittenen Vegetation nur noch wenige Schmetterlinge unterwegs. Sicherlich ist die Berghexe (Chaza briseis) eine der Kostbarkeiten am Rana, an die man nicht vorbeilaufen kann.

Berghexe Männchen (Chazara briseis)
Berghexe Männchen (Chazara briseis)

Wieder im Zieselgebiet angekommen widmen wir uns noch einmal ausgiebig den Hauptdarstellern. Für ein erstes Shooting bei den Zieseln sind wir erst einmal zufrieden. Wie bei jeder freilebenden Säugetierart muss man sich erst einmal an die Motive heranarbeiten.

Auf dem Speiseplan der Ziesel stehen insbesondere Samen, Knollen und Wurzeln. Auch Insekten werden gerne dem Speiseplan hinzugefügt. Bei diesen Nahrungsausflügen lassen sich die Ziesel besonders gut festhalten.

Sicherung der Umgebung
Sicherung der Umgebung

Liegt man in der Wiese, ist man schnell von allen Seiten mit hohen Pfiffen umgeben. Die Warnrufe der Ziesel ähneln eher dem Pfiepton der Mäuse als den Murmeltieren in den Alpen. Auf jeden Fall ist spannend das Verhalten der Tiere im Gras zu beobachten.

Warnruf eines Ziesels
Warnruf eines Ziesels
Pfiiiip
Pfiiiip

Manchmal sind die Ziesel so nah und trotzdem für ein Foto ganz weit weg :-).

Ziesel vor und hinter der Kamera (Foto: Sebastian Brandt)
Ziesel vor und hinter der Kamera (Foto: Sebastian Brandt)

In den Abendstunden wird das Licht noch einmal für kurze Zeit interessant.

Schließlich machen wir uns nach fast 12 Stunden im Böhmischen Mittelgebirge wieder auf nach Thüringen.

Es waren schöne und interessante Stunden am Rana. Sicherlich wird es nicht der letzte Besuch hier gewesen sein, die Ziesel in freier Wildbahn beobachten und fotografieren zu können ist einfach ein Highlight.

Wollen wir hoffen dass dieses noch lange im Böhmischen Mittelgebirge möglich sein wird. Auf der Rückfahrt durchqueren wir noch einmal die vom Tagebau umgestaltete Landschaft des Böhmischen Beckens, zurück bleibt im Rückspiegel der Rana im Abendlicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Ute Salzer (Samstag, 16 August 2014 21:10)

    Lieber Wolfgang, sehr gelungene Aufnahmen und gute Kommentare. Die Aufnahmen bei Abendlicht sind besonders schön. LG

  • #2

    WERNER-ZR (Samstag, 16 August 2014 21:41)

    Hallo Wolfgang, diese Ziesel sind ja wirklich sehr hübsche Fotoobjekte und ich glaube dir aufs Wort, dass das ein erlebnisreicher Tag war. Dorthin würde ich auch gerne mal fahren, da kann man bestimmt viel zur Tierfotografie lernen.
    Viele Grüße
    Werner

  • #3

    Wolfram Salzer (Samstag, 16 August 2014 22:04)

    Und ewig grüßt das Murmeltier! (erkennbar ein gleichwohl bewundernder Kommentar eines nur mit bestenfalls rudimentären Biologie-Kenntnissen ausgestatteten Juristen)

  • #4

    Sebastian Brandt (Montag, 18 August 2014 12:14)

    Lieber Wolfgang,
    ein sehr schöner Bericht einer sehr schönen Tour - nochmals Danke, dass ich dabei sein konnte.
    Viele Grüße
    Sebastian

  • #5

    Sofie (Dienstag, 05 Januar 2016 20:00)

    Wahnsinns Bilder! Gefallen mir richtig gut.

Der Alpenbockkäfer - ein

Leben auf und im Totholz

Sommer-Orchideen
in Thüringen

Unterwegs im Damhirschrevier

Hirschbrunft im

Thüringer Wald

Der Honigdieb

Frühling im Sommer

Frühling auf Zypern

Die Regenmännchen im Laubwald

Meine Highlights aus 2015

Zeit der Wespenspinnen

Murmeltiere in den Walliser Alpen (Teil2)

Beim König der Alpen – Steinböcke in der Schweiz

Bei Smaragdeidechse und Schmetterlingshafte

Frühblüher in Thüringen

Highlights aus 2014

Silvester (2014/2015) am Strand von Ahrenshoop (Darß)

12.12.2014

Istrien - Herbstimpressionen

Zürgelbaumfalter
Zürgelbaumfalter

26.09.2014:
Hirschbrunft
im Thüringer Wald

24.08.2014:
Murmeltiere in
den Walliser Alpen

16.08.2014

Bei den Zieseln im

Böhmischen Mittelgebirge

Europäischer Ziesel
Europäischer Ziesel

Herzlich willkommen auf meiner Homepage für Naturfotografie. Sollten Sie Interesse an meinen Bildern haben, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung. Die gezeigten Bilder sind nur ein Bruchteil des Bilderarchivs, vielleicht habe ich das gesuchte Objekt im Dia- oder Digiarchiv.

 

Bitte beachten Sie das copyright auf alle Fotos dieser Homepage!

All rights reserved. No publishing of any part of this site without permission.