Hirschbrunft im Thüringer Wald

ungerader 14Ender mit Kahlwild
ungerader 14Ender mit Kahlwild

Wenn die Tage kürzer und die Nächte kälter werden ist Hirschbrunftzeit im Thüringer Wald. An vielen Stellen kann man das Röhren der Hirsche vernehmen. Sie wildlife zu Gesicht zu bekommen, geschweige denn zu fotografieren, ist allerdings eine andere Sache.
Im letzten Jahr konnte ich an 2 Abenden die Hirschbrunft verfolgen, in diesem Jahr war ich bisher einmal bei guten Bedingungen unterwegs.

 

Bei Frauenwald im Thüringer Wald befindet sich eine Wildschutzzone in der ganzjährig keine Bejagung erfolgen darf. Ebenso werden hier Tiere an einer Kirrung angelockt.  Dieses sind zumindest Voraussetzung um wenigstens mit etwas Glück auch Rotwild beobachten zu können.
Die letzten Jahre hatte ein ungerader 14Ender als Platzhirsch das Kahlwild auf einer Lichtung versammelt. Es war ein tolles Erlebnis, diesen stattlichen Hirsch bei der Abwehr von Konkurrenten zu beobachten.

 

Dieses Jahr hat die Hirschbrunft bereits Anfang September eingesetzt. Ein kapitaler 12Ender hat vor ca. 2 Wochen in einem Kampf den alten Platzhirsch vertrieben und versammelt das Kahlwild bestehend aus 15-16 Tieren auf der Arena. 

Weitere 3-4 Hirsche röhren in unmittelbarer Nachbarschaft und versuchen natürlich einzelne Tiere für sich zu gewinnen. Ein tolles Schauspiel welches ich in diesem Jahr auch einmal bei guten Lichtverhältnissen erleben durfte. Glück gehört dabei immer etwas dazu.  Am Nachmitttag regnete es noch in Strömen, dann zog es genau am Abend auf und tolles Abendlicht erleuchtete die Arena. Nach Beendigung des Shootings fing es wieder an zu regnen, manchmal passt es eben J.

 

Der Platzhirsch im Dickkicht
Der Platzhirsch im Dickkicht
Stolz marschiert der Platzhirsch Richtung Arena
Stolz marschiert der Platzhirsch Richtung Arena
Auf der Arena macht der Platzhirsch unmissverständlich deutlich wer hier der Chef ist
Auf der Arena macht der Platzhirsch unmissverständlich deutlich wer hier der Chef ist
Das Kahlwild wird vom Platzhirsch immer wieder zusammen getrieben
Das Kahlwild wird vom Platzhirsch immer wieder zusammen getrieben

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sebastian Brandt (Donnerstag, 02 Oktober 2014 16:13)

    Hallo Wolfgang,

    sehr schöner Bericht - ich hoffe auf weitere tolle Erlebnisse mit Dir da oben im Wald.

    Gruß Sebastian

  • #2

    Uwe Harbig (Mittwoch, 26 November 2014 12:00)

    Hallo Wolfgang,

    Deine "Felltiere" blieben bei deinem Vortrag etwas unbeachtet. Ich habe aber besonders laut geklatscht! Hast feine Fotos gemacht und sicher gut Brunft erlebt!

    Gruß Uwe

Der Alpenbockkäfer - ein

Leben auf und im Totholz

Sommer-Orchideen
in Thüringen

Unterwegs im Damhirschrevier

Hirschbrunft im

Thüringer Wald

Der Honigdieb

Frühling im Sommer

Frühling auf Zypern

Die Regenmännchen im Laubwald

Meine Highlights aus 2015

Zeit der Wespenspinnen

Murmeltiere in den Walliser Alpen (Teil2)

Beim König der Alpen – Steinböcke in der Schweiz

Bei Smaragdeidechse und Schmetterlingshafte

Frühblüher in Thüringen

Highlights aus 2014

Silvester (2014/2015) am Strand von Ahrenshoop (Darß)

12.12.2014

Istrien - Herbstimpressionen

Zürgelbaumfalter
Zürgelbaumfalter

26.09.2014:
Hirschbrunft
im Thüringer Wald

24.08.2014:
Murmeltiere in
den Walliser Alpen

16.08.2014

Bei den Zieseln im

Böhmischen Mittelgebirge

Europäischer Ziesel
Europäischer Ziesel

Herzlich willkommen auf meiner Homepage für Naturfotografie. Sollten Sie Interesse an meinen Bildern haben, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung. Die gezeigten Bilder sind nur ein Bruchteil des Bilderarchivs, vielleicht habe ich das gesuchte Objekt im Dia- oder Digiarchiv.

 

Bitte beachten Sie das copyright auf alle Fotos dieser Homepage!

All rights reserved. No publishing of any part of this site without permission.